Video: „Wer nicht wegfährt, kann auch nicht heimkommen.“

Als Autorin bin ich Geschichtenerzählerin, schreibe immer und überall. Inspiration kommt oft von eigenen Erfahrungen, kommt meist von innen und will nach draußen. Wirklich Spaß macht die Arbeit dann, wenn ich wieder den Blick nach außen wage, mich mit anderen Menschen austausche und ihren Erzählungen lausche.

Es war eine schnelle und spontane Bauchentscheidung, mich am Flughafen München mit Reisenden zu unterhalten und sie zu fragen… wohin die Reise geht, woher sie gerade kommen, was ihnen das Reisen bedeutet, was es letztendlich mit ihnen macht.

Gesagt, getan. Als ich die Drehgenehmigung des Flughafens hatte, wurde ich von Victoria, Eva und Deniz, der gefilmt hat, einen ganzen Tag begleitet – durch die Sicherheitskontrolle für Mitarbeiter, über die Abflughallen an die Gates und in versteckte Lounges. Ich habe mich an dem Tag mit vielen Menschen unterhalten und das Erstaunliche war, dass fast alle hier waren, am Münchner Flughafen, um ein großes Kapitel zu öffnen oder zu schließen: Eine amerikanische Familie, die in München lebte und nun nach London auswandert, eine Inderin, die nach jahrelangem Leben im Ausland zurück nach Mumbai fliegt, ein junges, deutsches Mädchen, das die erste Reise ohne Eltern antritt, eine Italienerin, die aufgrund ihres Berufes oft unterwegs ist und Flughäfen liebt.

Herausgekommen ist ein kleines Video über einen Tag, der randvoll war mit Emotionen, leisen und richtig lauten Momenten. Und dem Wissen, dass, nunja – wer nicht wegfährt, auch nicht heimkommen kann.

 

Merken

Join the discussion

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.